Menu

Updates, Updates, Updates

27. Januar 2018 - Apple
Updates, Updates, Updates

Und warum man manchmal damit warten sollte

(Last Updated On: 8. Februar 2018)

Wo soll ich anfangen?

Vor ein paar Wochen habe ich mein iPhone SE auf iOS 11 aktualisiert.
Und ich muss sagen iOS 11 hat seine Stärken auch wenn ich dem Update sehr kritisch gegenüber stand.
Nun, der Weg bis dahin war etwas kompliziert:

Erst alle installierten Pakete mit iLexRat und deren Überbleibsel mit iCleaner entfernen, dann die yalu-App und die restlichen Pakete entfernen anschließend Neustarten.
Soweit so gut, ihr werdet feststellen das Ihr in einem Bootloop hängen bleibt, jetzt müsst ihr in den DFU-Mode und in iTunes auf „aktualisieren“ klicken.
Nachdem euer iPhone wieder hochfährt könnt ihr ein Backup erstellen und anschließend das iPhone über „wiederherstellen“ in iTunes löschen.
Als letzten Schritt stellt ihr das iPhone aus dem erstellten Backup wiederher und voila ihr nutzt jetzt ein stock iOS 11!

Kommen wir zu meinem Problem:
Ich hatte später auf eine Developer-Beta aktualisiert, Resultat:
Xcode erkannte das iPhone nicht mehr.
Was nun?
Xcode Beta muss her.
Also erst mal das MacBook Air auf macOS High Sierra upgegradet.
Anschließend habe ich über das Tool xcode-install Xcode 9.3 Beta installiert.
Schön oder?
Ganz und gar nicht.
Ich musste feststellen, dass CocoaPods mit der Beta nicht klarkam und hab Sie wieder deinstalliert.

Toll wie werde ich nun die iOS 11.3 Beta wieder los?
Das gestaltete sich mal wieder als kompliziert.
Apple hällt es nicht für notwendig darauf hinzuweisen, das man seine Daten auch retten kann.
Denn folgt ihr Apples Anleitung seid ihr wieder im DFU-Mode, nur die Möglichkeit des aktualisierens ist ausgegraut.
Ihr müsst stattdessen in den Recovery-Mode.
Entfernt erst das Konfigurationsprofil unter Einstellungen –> Allgemein –> Profile und startet das iPhone neu.
Nun schaltet ihr das iPhone aus und haltet Power- und Hometaste solange gedrückt, bis ihr den „Mit iTunes verbinden“-Bildschirm seht.
Öffnet nun iTunes und klickt im Dialog auf „aktualisieren“.

Warum Apple diesen Weg nicht dokumentiert bleibt mir ein Rätsel.